Warum es uns gibt

Haben Sie Lust andere Eltern von gleichaltrigen Kindern aus Langenselbold und Umgebung zu treffen?

Bei uns in der Krabbel-und Spielstube Langenselbold e.V. sind Sie genau richtig!

Wir treffen uns zum Spielen, Basteln, Singen und vor allem um Freundschaften der Kinder zu fördern. Eltern nutzen in den Gruppen den „Erfahrungsaustausch“, pflegen den Kontakt zwischen den Kindern und selbstverständlich auch untereinander.

Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei. 

 

Das sind WIR

Die Krabbel- und Spielstube Langenselbold e.V. wurde ca. 1984 von einigen jungen Müttern privat gegründet und traf sich damals noch in Privaträumen zum regelmäßigen Spielen und Erfahrungsaustausch.
Am 19.02.1987 wurde aus dieser Elterninitiative dann ein offizieller Verein von Eltern für Eltern ins Vereinsregister eingetragen. Er bietet nun seit nun 33 Jahren Kindern bis 3 Jahren und deren Eltern einen Ort, an dem sie sich treffen, spielen und Freundschaften schließen können.
Die Stadt stellt schon seit vielen Jahren die Räume in der „alten Mädchenschule“ in der Schulgasse 4 zur Verfügung und mit den Jahren wurde das Angebot immer wieder erweitert und erneuert.  
Es sollte einen Ort geben, an dem sich Eltern mit ihren Kleinkindern treffen können, gemeinsam Erfahrungen austauschen, spielen, singen, toben, basteln und viel mehr!

Für das Sozialverhalten von Kleinkindern ist dies ein sehr wichtiger Schritt - bereits von ganz klein an. Auch für die Mütter und Väter bietet der Kontakt zu anderen Eltern mit gleichaltrigen Kindern viel Sicherheit im Umgang mit ihrem Nachwuchs. Freundschaften zwischen Eltern und vor allem den Kindern, die manchmal sogar noch gemeinsam den Kindergarten und die Schule besuchen, festigen sich und haben oft über viele Jahre Bestand.

Im Verein gilt noch immer das Grundprinzip: von Eltern – für Eltern

Das bedeutet der Verein wird ehrenamtlich von einigen Eltern geleitet und alle Mitglieder beteiligen sich in Form von Diensten o.ä. an den anfallenden Tätigkeiten. Dafür können die Kosten so gering wie möglich gehalten werden und für nur 5€ im Monat eine Vielzahl an Angeboten pro Familie wahrgenommen werden.

Bis 30.09.2012 gab es zusätzlich die KIGA (Kindergartenvorbereitung). Eine Betreuungseinrichtung, die Kindern zwischen 2 und 3 Jahren den Start in den Kindergarten erleichterte. Leider musste die Kiga mangels Nachfrage geschlossen werden.

Der Verein bietet seinen Mitgliedern, neben den vielen Krabbelgruppen für jedes Alter, jedoch weiterhin ein grosses Angebot. Zum einen werden verschieden Kurse Angeboten, wie musikalische Früherziehung, Zumba für die Mamas, Basteln für Klein und Gross und das wöchtentliche Eltern-Kind-Turnen.
Desweiterten veranstaltet die Krabbel- und Spielstube jedes Jahr Second-Hand-Basare. Diese Veranstaltungen sind das finanzielle Standbein des Vereins, wo durch die Familienmitgliedschaft sehr günstig gehalten werden kann und so für alle erschwinglich ist.